Christoph Zarits

Abgeordneter zum Nationalrat

 

 

 

 

 

Abg.z.NR Christoph Zarits | A3 Verlängerung
15936
post-template-default,single,single-post,postid-15936,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

A3 Verlängerung

A3 Verlängerung

ÖVP-Gemeindevertreter fordern Volksbefragung ein


Die Verlängerung der A3 ist wieder in aller Munde. Die Haltung der ÖVP-Gemeindevertreter in den betroffenen Ortschaften ist eine ganz klare: Keine Autobahn ohne Einbindung der Bevölkerung. Hier geht es nicht um Parteipolitik, es geht um die Lebensqualität der Menschen. Und dafür lohnt es sich zu kämpfen.

Nur Gemeinderatsbeschlüsse sind zu wenig: Wir fordern eine bindende Volksbefragung!

Diese muss aber nicht nur eine mögliche Verlängerung, sondern auch etwaige Lärmschutzmaßnahmen entlang der A3 beinhalten. Von wesentlicher Bedeutung ist bei diesem Entscheid auch, wie die jetzige B 16 verlaufen soll.

„Ich stehe den aktuellen A3-Plänen derzeit skeptisch gegenüber, da der Schwerverkehr damit vermutlich noch steigen wird. Es bedarf hier aller Informationen, Studien und ganzheitlicher Konzepte und keine Schnellschüsse à la temporärer Grenzschließung Schattendorf/Agendorf. Das hat den Verkehr innerhalb der Region nicht nur verlagert, sondern insgesamt zu einem noch stärkeren Verkehrsaufkommen geführt. Alle Informationen auf den Tisch und dann muss die Bevölkerung darüber abstimmen. Deswegen fordere ich eine bindende Volksbefragung ein!“, so Christoph Zarits zu dieser Thematik.