Christoph Zarits

Abgeordneter zum Nationalrat

 

 

 

 

 

Abg.z.NR Christoph Zarits | ÖAAB Burgenland startet Programmarbeit
16330
post-template-default,single,single-post,postid-16330,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-13.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

ÖAAB Burgenland startet Programmarbeit

ÖAAB Burgenland startet Programmarbeit

Heute präsentierte der ÖAAB Burgenland seine Schwerpunkte. Wir wollen auch das Burgenland positiv verändern und dafür setzen wir uns ein!

Christoph Zarits: „Die moderne Arbeitswelt mitgestalten“

Die Arbeitszeitflexibilisierung geht bereits auf die Bedürfnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein und ermöglicht die 4-Tage-Woche. „Wichtig ist dabei, dass die Freiwilligkeit im Vordergrund steht und jeder, der länger arbeiten möchte, die Wahl hat – ohne in bestehende Betriebsvereinbarungen und Kollektivverträge einzugreifen. Die flexible Gestaltung der Arbeitsstunden muss bei den Arbeitnehmern liegen“, so Zarits. Eigenverantwortlich soll auch in Zukunft jeder die Arbeitsdauer mitbestimmen, wenn dies möglich ist. Zudem sollen  „Home-Office“-Varianten ermöglicht werden, um Wegstrecken und Fahrzeit zum Arbeitsplatz zu sparen. Darauf müssen auch die künftigen Arbeitgeber Bedacht nehmen. Die neue Gestaltung von Arbeitsplätzen wie Desk-Sharing-Modelle darf nicht zu Lasten der Arbeitnehmer gehen.